Jugendschutz

Wenn du unter 18 Jahre alt bist, gibt es bestimmte Gesetzesvorschriften die deinE ArbeitgeberIn einhalten muss. Als JugendlicheR (15- bis 17-jährige) darfst du nicht mehr als acht Stunden täglich (beziehungsweise 10 Stunden mit entsprechenden Pausen) und 40 Stunden wöchentlich arbeiten. Außerdem muss sich deine Arbeit auf fünf Tage die Woche beschränken (§15 Jugendarbeitsschutzgesetz). Es gibt bestimmte Feiertage, an welchen du auf jeden Fall nicht arbeiten darfst. Dazu gehören der 25. Dezember, der 1. Januar, Karfreitag und der 1. Mai. An mindestens zwei Sonnabenden und Sonntagen im Monat soll nicht gearbeitet werden, wirst du generell an diesen Tagen beschäftigt, so muss die fünf-Tage-Woche durch Freistellung an einem anderem Arbeitstag gesichert werden (§16, §17 Jugendarbeitsschutzgesetz).

Ich mach mal ’ne Pause
Als JugendlicheR darfst du nicht länger als 4,5 Stunden am Stück arbeiten (§11 Jugendarbeitsschutzgesetz). Die Arbeitszeit wird vom Anfang deiner Arbeit bis zum Ende, ohne Pausen(!!) gemessen. Wenn du zwischen 4,5 und sechs Stunden arbeitest, steht dir eine 30minütige Pause zu, arbeitest du mehr als sechs Stunden, werden daraus 60 Minuten. Als Pause gilt nur eine Unerbrechung der Arbeit für mindestens 15 Minuten. Während deiner Pause darfst du dich nur in den Arbeitsräumen aufhalten, sofern dort die komplette Arbeit während dieser Zeit eingestellt wird und deine Erholung nicht durh sonstige Einflüsse (Lärm etc.) gestört wird.
Guten Abend, gute Nacht
Nachtarbeit ist ebenfalls nicht zulässig, was im Allgemeinen bedeutet, dass zwischen 20 Uhr und 6 Uhr nicht gearbeitet werden darf. Allerdings gibt es hierbei Ausnahmen, beispielsweise dürfen Jugendliche ab 16 Jahre in mehrschichtigen Betrieben (damit sind Industriebetriebe gemeint, deren Produktion von Schichtarbeit abhängt) bis 23 Uhr arbeiten, in Bäckereien und Konditoreien ab 5 Uhr und in der der Landwirtschaft darf ab 5 Uhr oder bis 21 Uhr gearbeitet werden (§14 Jugendarbeitsschutzgesetz).
Nachdem du deinen Arbeitstag beendet hast, stehen dir 12 Stunden ununterbrochener Freizeit zu (§13 Jugendarbeitsschutzgesetz)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *